Die meisten meiner Pferde, außer Cookie, waren Korrekturpferde oder nicht ganz einfach.  Der Plan korrigieren und verkaufen, hat bei mir noch nie funktioniert. Es sind Pferde, die jeder im Stall hat. Mit Ecken und Kanten. Keiner hat ein außergewöhnliches Talent. Dennoch…die besten Pferde der Welt!

Sheitan el Pharo

Vollblutaraber Hengst Rappe geb.1998

Mein Herzenspferd. Sheitan war unreitbar, aufsteigen lebensgefährlich. Schnell bemerkte ich seine besondere Schwäche auf seiner rechten Seite. Sein Verhalten zu korrigieren, war das Eine, das andere seine grottenschlechte Balance. Er ist der Grund, das ich 2005 zur Dual-Aktivierung kam.

Mittlerweile ein Fels in der Brandung und macht immer alles richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich ist Sheitan in die Wallachherde integriert und darf täglich mit ihnen auf die Koppel.

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderer Haflinger,  Noel geb. 2004. (Stkm. 1,60m)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noel kam 5-jährig zum Einreiten. Sein Leben verbrachte er bis dahin auf der Fohlenweide…dementsprechend sah er aus. Hufrehe war die Folge. Er hat Haflingertypisch seinen eigenen Vorstellungen von Arbeit gehabt und entzog sich immer sehr schnell. indem er einfach „gegangen“ ist. Ohne Pferd war es auch schwierig. Nachdem er das Nötigste gelernt hatte war sein Job jahrelang, mehr oder weniger, Kumpel vom Hengst. Ab 2015 musste er dann aktiv am Arbeitsleben teilnehmen. Er macht seinen Job meistens großartig. Mittlerweile begleitet er mich auf Lehrgänge, Messen und zu manchen Equidays.

 

#

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Picasso

vermutlich ein Freigerger (*?) geb 2009

Ja. Picasso. Er ist auf dem Titelbild des Equikineticbuches. Das ist der Grund warum er bei mir ist. Er sollte zum Händler, weil er zum Problempferd mutierte. Das konnte man ja nicht zulassen. Der Plan war ihn zu korrigieren und dann an kompetente Hände weiterzugeben. Das war 2015 … Mittleweile ist er ruhiger geworden. Meine Tochter reitet ihn ebenfalls und im Gelände hat er Nerven wie Drahtseil. Dennoch ist er heute noch kein Pferd für die Wendyfraktion. Er braucht klare Regeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie !!!  (Pöker´s Balu)

geb. 2015 Dt. PB Shet. Pony

Ein Knallerpony. Müsste ich ein Shetty machen, genau so und nicht anders. In den kleinen Mann hab ich mich sofort schockverliebt. Aber Cookie ist nicht nur ein zuckersüßes Pony, er hat Talent und lernt unheilmich schnell! Er begleitet mich mit Noel zu Messen, Fortbildungenen und Equidays.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Calima

deutsches Reitpony Stute geb. 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann will ich Euch noch Calima vorstellen. Madame ist 2018 geboren, ihres Zeichens Deutsches Reitpony , 140cm geschätzt.Die ehemalige Besitzerin ist tottraurig darüber, dass sie sie abgeben musste , sie hatte sie nicht lange aber ihr kennt das ja. Nun ist die junge Damen bei mir gelandet. Ich dachte, das ist genau das, was mir noch fehlt Mit Calima wurde als Fohlen leider nichts gemacht. Das Fohlen ABC ist an ihr vorbei gegangen. Also anfassen und streicheln, solange man nichts in der Hand hat, geht. Aber das wars auch schon. Zum Halftern hat Ihrer ehemalige Besitzerin 2 Wochen gebraucht. ..und Calima fand es nicht gut. Erst dachte ich, das ist ja lächerlich. Ponyfohlen und lässt sich nicht halftern… Tja.. sie hat auch mich eines besseren belehrt,. Man lernt nie aus. Also alles zurück auf Zero und neu anfangen.

Sie macht sich super gut und jetzt darf sie mal erwachsen werden. Was sie lernen muss, wird sie lernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Matthias Pöhler, Eliane REichelt, Gerlinde Klöttler, Sergeij Jundt